Mietwagen Südafrika: Safari-Jeep oder Cityflitzer?

Nach Flug Mietwagen billig in Südafrika organisieren

Wer einen Mietwagen in Südafrika mieten möchte, der darf hierfür keine deutschen Standards voraussetzen.

Der Mietwagenverleih in Afrika unterscheidet sich vollkommen zu dem in Deutschland.
Mietwagenverleiher findet man in Südafrika nur in größeren Städten, vorzugsweise mit Häfen und / oder Flughäfen. Die Autovermieter zeigen sich in der Regel alle freundlich, neigen bei verhandlungen häufig zu unerwarteter Aggressivität, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.  Hier nun einige Autovermietungen in Südafrika:

  • Sixt Kapstadt: Cape Town International Airport, 7525 Kapstadt, Tel +27-21-934 7499
  • Johannesburg: Johannesburg Flughafen, Po Box 4613, Kempton Park, Johannesburg, Tel (11) 3903909
  • Budget Car Durban: Durban International Airport, Tel +27-31-408 1809
  • Hertz Pretoria: 1017 Church Street, Hatfield Pretoria, Tel +27-12-430 5535

Suche von Mietwagen in Südafrika

Der Kunde sucht sich ein Fahrzeug aus (überwiegend bestehen die Fuhrparks dort aus Pickups), dann erfolgt die Preisverhandlung mit dem Verleiher. Nach erfolgter Einigung hierüber kommt der Versuch, Versicherungen zu vermitteln. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Touristen werden hier nicht selten Opfer ihrer Unwissenheit. Eine einfache, normale Grundversicherung (entsprechend der Haftpflichtversicherung) ist hier absolut ausreichend, um mit dem Mietwagen Südafrika zu durchqueren.

Wer sich einen Mietwagen in Südafrika leiht, der sollte folgendes beachten:

Wie sicher ist mein Fahrzeug? In Südafrika nimmt man es mit der Straßenverkehrsordnung nicht so genau. Zwar hat Südafrika eine wesentlich geringere Verkehrsdichte als Deutschland, jedoch wird dort auch wesentlich schneller gefahren als hier. Man tut also sehr gut daran, den Mietwagen in Südafrika genauestens zu untersuchen uns sich aus brenzligen Situationen herauszuhalten sowie solche auch nicht zu provozieren.

Günstige Mietwagen in Südafrika genau untersuchen

Bremsen, Bereifung, Beleuchtung und ein genauer Blick unter die Motorhaube schützen hier vor bösen Überraschungen. Nicht selten sind dies Fahrzeuge, welche im Rahmen der Abwrackprämie in Deutschland aus dem Verkehr gezogen wurden und dann zum weiteren Betrieb nach Südafrika geschickt wurden. Bei gravierenden Mängeln, z.B. an der Bremsanlage, sollte man sich nicht scheuen und dem Verleiher dieses umgehend mitteilen, jedoch selbst auf diesen Mietwagen in Südafrika verzichten. Kleinwagen renommierter Autovermieter wie der Ford Fiesta oder der Nissan Tiida schlagen mit rund 240 Euro pro Woche zu Buche.