Verkehrsregeln Belgien

Im Überblick: Verkehrszeichen, Promillegrenze, Tempolimit etc

Dass die Verkehrsregeln Belgien-Besucher überfordern, dürfte kaum eintreten. Erfahren sie hier das Wichtigste zu Verkehrsregeln und Tempolimit in Belgien.

Als Kraftfahrer müssen Sie einige Verkehrsregeln Belgien beachten. In Belgien dürfen Sie ab 18 Jahre Auto fahren. Leihen dürfen Sie jedoch ein Fahrzeug erst mit 21 Jahren. Wenn ein Auto gemietet werden soll, ist ein EU-Führerschein nötig. Der deutsche Führerschein ist in Belgien gültig.

Allgemeine Verkehrsregeln in Belgien

  • Allgemein: Rechtsverkehr
  • Die Vorfahrtsschilder beachten oder, wer von rechts kommt, hat Vorfahrt. Das Vorfahrtsrecht wird verloren, wenn Sie trotz Vorfahrt anhalten oder bremsen.
  •  Straßenbahnen haben immer Vorfahrt, Straßenbahnen werden rechts überholt.
  • Promillegrenze: 0,5 Promille
  • Witterungsverhältnisse: Bei Nebel, Regen und Schneefall oder Sicht unter 100 Metern müssen die Nebellichter eingeschalten werden.
  • Telefonieren: Nur mit einer Freisprecheinrichtung erlaubt.
  • Rauchen: Rauchen ist am Steuer verboten.
  • Gurtpflicht: ja
  • Lichtpflicht: ja
  • Mitführpflicht: Warndreieck, Warnweste, Verbandspaket
  • Parkverbot: An Bordsteinen mit markierter, gelber Linie und auf Fahrbahnen mit Begrenzungslinien.
  • LKWs: Kraftfahrzeuge über 7,5 Tonnen dürfen auf Autobahnen und mehrspurigen Schnellstraßen bei Regen nicht überholen.
  • Notruf: Polizei 101, Unfallrettung / Notarzt 100, Notruf über Mobilfunk 112

Tempolimit Belgien

Schilder am Ortsbeginn weisen auf die Geschwindigkeitsbegrenzung hin.
Geschwindigkeitsbegrenzungen Belgien:

  • Innerhalb von geschlossenen Ortschaften: 50 km/h
  • Außerhalb von geschlossenen Ortschaften: 90 km/h
  • Autobahnen: 120 km/h
  • Beim Abschleppen des Fahrzeugs ist eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erlaubt, auch auf Autobahnen. Abfahren an der nächsten Ausfahrt Pflicht!