Verkehrsregeln Bulgarien

Im Überblick: Tempolimit, Promillegrenze, Mitführpflicht etc.

Die Verkehrsregeln Bulgariens unterscheiden sich nur wenig von den deutschen Regeln. Doch halten sie sich an das tempolimit in Bulgarien, denn die Einheimischen nehmen die Verkehrsregeln nicht unbedingt ernst.

Zur Einreise in Bulgarien benötigen Sie Ausweispapieren einen gültigen Führerschein, den Zulassungsschein und falls das Fahrzeug kein Euro-Nummernschild hat, ein Nationalitätszeichen (A-Schild). Mit einem internationalen Führerschein dürfen Sie in Bulgarien ab 18 Jahren fahren. Die „Grüne Versicherungskarte“ wird dringend empfohlen. Vergessen Sie vor allem den vorgeschriebenen Feuerlöscher nicht!

Allgemeine Verkehrsregeln in Bulgarien

  • Die Grüne Versicherungskarte: Pflicht
  • Rechtsverkehr: ja
  • Alkohol-Promillegrenze Bulgarien: 0,5 Promille
  • Vorfahrt: Straßenbahnen haben immer Vorfahrt.
  • Parken: an blau-markierte Straßenränder ist Parken kostenpflichtig
  • Lichtpflicht: Nein
  • Gurtpflicht: Ja
  • Mitführpflicht: Warndreieck, Verbandskasten, Warnweste, Feuerlöscher
  • Kindersitz: Bis 12 bzw. 150 cm Kindersitz Pflicht
  • Telefonieren: Nur mit Freisprechanlage

Bei Unfällen

Die Beteiligten an einem Unfall, an dem auch einen Fahrzeug mit fremdem Kennzeichen beteiligt ist, müssen bis zum Eintreffen der Polizei an der Unfallsstelle bleiben.Unfälle daher stets von der Polizei aufnehmen sowie bestätigen lassen!

  • Polizei: 166
  • Rettung: 150

Tempolimit Bulgarien – die Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 90 km/h
  • Autobahn: 130 km/h
  • Zugfahrzeug mit Anhänger auf Autobahn: 120 km/h
  • Motorrad auf Autobahn: 100 km/h