Verkehrsregeln Irland

Im Überblick: Tempolimit, Linksverkehr, Promillegrenze, etc.

Die wichtigste Verkehrsregel in Irland – der Linksverkehr – ist allgemein bekannt. Doch kennen Sie sich auch mit dem Tempolimit in Irland aus?

Die Verkehrsregeln Irlands unterscheiden sich abgesehen vom Linksverkehr nur wenig von den deutschen Regeln. Doch halten sie sich an das Tempolimit in Bulgarien, vor allem dann, wenn Sie die recht hohe Promillegrenze ausgekostet haben.

Allgemeine Verkehrsregeln Irlands

  • Grüne Versicherungskarte: Keine Pflicht
  • Alkohol-Promillegrenze: 0,8 Promille
  • Linksverkehr! Rechts überholen! In den Kreisverkehr müssen Sie im Uhrzeigersinn fahren.
  • Warnwestenpflicht: Nein
  • Kinder: Kinder unter 12 müssen auf dem Rücksitz des PKW sitzen.

Tempolimit Irland – hier die Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 80 km/h
  • Schnellstraßen: 100 km/h
  • Autobahn: 120 km/h

Vorfahrt Irland

Wenn es nicht anders ausgeschildert ist, hat immer Rechts vor Links Vorfahrt. Des Weiteren müssen Sie Vorfahrt gewähren bei den Verkehrszeichen STOP, GIVE WAY bzw. YIELD.
Fahrzeuge im Kreisverkehr haben Vorfahrt.
Im Straßenverkehr wird allerdings Wert auf Höflichkeit gelegt, die Vorfahrt wird oft per Handzeichen geregelt.

Ampeln Irland

Die Ampeln stehen vor und auch hinter der Kreuzung und zeigen dasselbe an, was sehr gewöhnungsbedürftig ist. Es gibt neben Rot, Gelb und Grün auch rechts- sowie links- Grüne Pfeile, welche einzeln leuchten können, auch wenn noch rot ist. Es gibt auch viele Kreisverkehre, welche mit Ampeln ausgestattet sind. Bei Gelb können Sie noch fahren, erst bei Rot müssen Sie anhalten.

Parken und Parkverbot Irland

  • Eine durchgehende und doppelte gelbe Linie am Straßenrand bedeutet striktes Halte- und Parkverbot. Die einfache gelbe Linie heißt Parkverbot. Die gestrichelte Linie bedeutet Parkverbot zu bestimmten Zeiten.
  • „NO WAITING“ heißt „Halteverbot“.
  • „Park and display” heißt, dass Sie ein Ticket lösen müssen. “park disc required” bedeutet, dass eine Parkscheibe nötig ist.

Bei Unfällen

  • Polizei: 999 und Mobil 112
  • Rettung: 999 und Mobil 112

Beim Unfall mit Personenschaden muss die Polizei benachrichtigt werden,
ohne Personenschaden sollten Sie ein ausführliches Unfallprotokoll anfertigen und die Daten des Unfallgegners aufnehmen.