Verkehrsregeln Liechtenstein

Im Überblick: Tempolimit, Parkverbot, Promillegrenze, etc.

Auch wenn die dortigen Verkehrsregeln Liechtenstein-Besuchern mitunter seltsam vorkommen, sollte man sich an sie genau wie an das Tempolimit in Liechtenstein halten.

Dass die Verkehrsregeln Lichtenstein-Touristen die im europäischen Vergleich recht hohe Promillgrenze von 0,8 erlauben, ist nur im ersten Augenblick von Vorteil: Das Land ist so klein, dass es trotz der
niedrigen Geschwindigkeitsbegrenzungen rasch durchfahren ist und man in den Nachbarländern folglich ein Alkoholdelikt begeht. Halten Sie sich unbedingt an das Tempolimit in Liechtenstein. Dem Fahrer kann bei größeren Verkehrsdelikten der Führerschein entzogen werden, wenn der Fahrzeugführer Verkehrsregeln verletzt und er dadurch den Verkehr gefährdet.

Die bedeutendsten Verkehrsregeln Liechtensteins

 

 

 

  • Rechtsverkehr: ja
  • Alkohol-Promillegrenze: 0,8 Promille
  • Halteverbot: Gelbe Linien
  • Parkverbot: Auf gelben Kreuzen am
    Fahrbahnrand, welche mit gelber Linie verbunden sind.
  • Lichtpflicht: Nein
  • Gurtpflicht: Ja
  • Warnwestenpflicht: Nein

Tempolimit Liechtenstein – hier die Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts 50 km/h
  • Außerorts / Schnellstraße 80 km/h
  • Autobahn 100 km/h

Signalisation

  • Hauptstrassen: Tafeln blau, Schrift weiß
  • Andere Straßen: Tafeln weiß, Schrift schwarz

Bei einem Unfall

Beim Sachschaden sollten Sie ein Europäisches Unfallprotokoll ausfüllen. Lassen Sie dieses vom Unfallgegner unterzeichnen. Beim Unfall mit Verletzten müssen die Polizei und Ambulanz angerufen werden. Hier die Notrufnummern:

  • Polizei 117
  • Unfallrettung/Notarzt 144
  • Notruf über Mobilfunk 112