Verkehrsregeln Spanien

Im Überblick: Tempolimit, Parkverbot, Promillegrenze, etc.

Wie die dortigen Verkehrsregeln Spanien-Touristen einbremsen, erfahren Sie im Folgenden, genau wie Wissenswertes zum Tempolimit in Spanien.

Wenngleich die Promillegrenze und die Verkehrsregeln Spanien-Touristen im Wesentlichen bekannt vorkommen dürften, gibt es einige wichtige Unterschiede zu Deutschland.

Überblick der allgemeinen Verkehrsregeln Spaniens

  • Grüne Versicherungskarte: Pflicht
  • Rechtsverkehr: ja
  • Alkohol, Promillegrenze: 0,5 Promille
  • Kreisverkehr: Falls nicht anders ausgeschildert, hat der Kreisverkehr Vorfahrt.
  • Warnwestenpflicht: Ja (Diese kann fast überall für 4 – 10 Euro erworben werden.)
  • Lichtpflicht: Für Motorradfahrer ganzjährig
  • Gurtpflicht: Ja
  • Mitführpflicht: Verbandspaket, Warndreieck und -weste
  • Handy am Steuer: Nur mit Freisprecheinrichtung
  • Radarwarngeräte: Verboten
  • Autobahn: Abschleppen auf Autobahn verboten!
  • Tankstellen: An einer Tankstelle alle elektrischen und elektromagnetischen Geräte wie Mobiltelefone, Radio und Fahrzeugbeleuchtung abschalten.
  • Notruf: Mobil: 112, Festnetz: 061

Tempolimit Spanien – die Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts 50 km/h
  • Außerorts  90 km/
  • Autobahn 120 km/h

Parkverbot

  • Gelbe Linien oder Zick-Zack-Linien auf der Straße bedeuten Parkverbot
  • Achtung! Bei Missachtung wird meist sofort abgeschleppt.