Verkehrsregeln Türkei

Im Überblick: Promillegrenze, Verkehrszeichen, Tempolimit etc.

Die Verkehrsregeln Türkei unterscheiden sich nur wenig von den deutschen Regeln. Doch fahren Sie sehr vorsichtig, denn die Einheimischen halten sich nicht unbedingt an die Verkehrsregeln.

Die Verkehrsregeln Türkei – ähnlich wie in Deutschland

Achten Sie daher bei grüner Ampel auf den Querverkehr und nutzen Sie die Hupe. Die Türken hupen gern, wodurch der Autofahrer lediglich auf sich aufmerksam machen will, beispielsweise beim Überholen. Bus- und LKW-Fahrer sind vorsichtig zu genießen, denn sie stehen unter enormen Zeitdruck. Gefahrenstellen wie Schlaglöcher sind kaum gekennzeichnet. Die Fahrzeuge sind nachts oft gar nicht oder unzureichend beleuchtet.

Übersicht der Allgemeinen Verkehrsregeln der Türkei

  • Grüne Versicherungskarte: Pflicht
  • Rechtsverkehr: ja
  • Alkohol-, Promillegrenze: 0,5 Promille für PKW, für alle anderen Fahrzeuge 0,0 Promille
  • Lichtpflicht: Nein
  • Warnwestenpflicht: Nein
  • Gurtpflicht: Ja
  • Mitführpflicht: Verbandspaket, 2 Warndreiecke, Warnweste und Feuerlöscher
  • Autobahngebühren Türkei: Keine Autobahngebühren
  • Notrufnummern:
    • Polizei 155
    • Unfallrettung/Notarzt 112
    • Notruf über Mobilfunk 112

Geschwindigkeitsbegrenzungen / Tempolimit Türkei

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts/Schnellstraße: 90 km/h
  • Autobahn: 120 km/h

Hinweisschilder / Übersetzung

  • Bozuk Satih = Schlechte Straße
  • Dikkat = Achtung
  • Dur = Stopp
  • Tehlikeli Viraj = Gefährliche Kurve
  • Tasit Giremez = Gesperrt
  • Yavas/Yavasla = Langsam
  • Tek Yön = Einbahnstrasse
  • Sollamayin = Überholverbot
  • Park Yapilmaz und Park Etmeyiniz Park Yasak = Parkverbot
  • Sehir Merkezi = Stadtzentrum
  • Hastane = Krankenhaus