Mit dem Ford Focus durchs herbstliche Brandenburg

Wie ordentlich macht sich der neue Focus Turnier?
Mit dem Ford Focus durchs herbstliche Brandenburg

Außen wie innen auf den neusten Stand gebracht – sehr gründlich gestaltete sich das Facelift vom Ford Focus 2014. Wir hatten kürzlich im Rahmen der Ford Regionaltour die Freude mit dem Focus 2.0 TDCi Turnier.

Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum

Der neue Ford Focus Titanium wusste zu gefallen – kommode Stoff-Sportsitze mit reichlich Seitenhalt, LED-Ambiente-Beleuchtung sowie Klimaautomatik. Die Serienausstattung unseres Ford Focus Turnier umfasste zudem vier elektrische Fensterheber und Nebelscheinwerfer. Der bis zum Rollo 490 Liter fassender Gepäckraum lässt sich dank tiefer Ladekante leicht füllen, die ohne Anstrengung zu schließende Klappe baut zudem sehr breit. Der Innenraum des neuen Ford Focus mit erheblich übersichtlicherem Cockpit ist makellos verarbeitet, das clevere Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 verfügt über einen mit 8-Zoll-Diagonale nun ordentlich dimensionierten Touchscreen. Einzige Unvollkommenheit: Das nur in Schwarz verfügbare Interieur macht einen subjektiv ein etwas tristen Eindruck und bietet ohne aufpreispflichtige Lederausstattung nicht unbedingt die Atmosphäre eines Topmodells.

Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum

Gebummelt wurde beim Ford Focus Test nicht

Fahrdynamisch war unser Ford Focus 2.0 TDCi Turnier ein Traum – der 110 kW/150 PS leistende Vierzylinder glänzte mit spontaner Gasannahme und mobilisierte satte 370 Nm Drehmoment. Letztere verwaltete die Sechsgang-Handschaltung mit exakter Führung und enormer Leichtgängigkeit schlichtweg mustergültig. Zackig flutschen die Gänge rein, so zischt der Focus Kombi in 9,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100, da wird Vattern bei der Fahrt zur Arbeit erstmal wach. Dass es dabei nicht zu Ausflügen ins Straßenbegleitgrün kommt, garantiert das grundsätzlich sportlich, aber keineswegs unkomfortabel hart abgestimmte Fahrwerk. Suff muss sich der Focus TDCi auch nicht nachsagen lassen, gemäß NEFZ verbraucht der 210 km/h schnelle Focus Turnier 4,0 l/100 km und stößt 105 g CO2/km aus.

Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum

Der neue Ford Focus brillierte als Kurvenstar

Großen Anteil an der hohen Fahrdynamik des Focus Turnier hatte die elektrische EPAS-Servolenkung (Electric Power Assisted Steering). Neu konfiguriert, bietet sie jetzt ein noch präziseres Lenkgefühl. Dieses sorgte beim Ford Focus Test für Kurzweil, erlaubte es doch, die zahlreichen havelländischen Kurven wirklich flott zu durcheilen. Dem flotten Vorankommen dienlich war ferner die neue „Erweiterte Fahrdynamik-Kontrolle „ETS“ (Enhanced Transitional Stability). Indem ETS Parameter wie das momentane Tempo mit dem Lenkimpuls vergleicht, vermag das System einen Haftungs- und Traktionsverlust schon im Voraus zu kalkulieren und das ESP des Ford Focus zu aktivieren, noch bevor die Sache überhaupt haarig wird. Dank ETS genossen wir eine trotz rutschiger Straße eine äußerst sicherere und ruhige Fahrt, und können es allen, die den Ford Kombi als Familienauto nutzen wollen, nur empfehlen.

Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum

In der Summe begeisterte der Focus Turnier

Unser üppig ausgestatteter Focus Turnier verfügte unter anderem über die adaptive Temporegelanlage mit -begrenzer, die Scheibenwischer mit Regensensor und den Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor genauso wie für den längs- und Querparkassistent, Active City Stop, sowie Toter-Winkel-, Fernlicht- und Fahrspurassistent. Hinz kommen das Navigationssystem, der Verkehrsschilderkennung, die elektrische Kindersicherung und das Winterpaket. Mit der ganzen Zusatzausstattung stieg indes nicht nur der Komfort, sondern auch der Ford Focus Preis um 7.285 auf 34.895 Euro. Das Fazit vom Ford Focus Test ist klar – spitze, gerade in punkto Fahrdynamik. Zu jener trugen auch die 17-Zöller mit 215/50er Bereifung bei, die serienmäßigen 16-Zoll-Alufelgen ersetzten.

Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum

Bilder: Impressionen vom Ford Focus Test ©Arild Eichbaum