Elia möbelt den Renault Mégane RS auf

Der Mégane RS Tour De Corse 300 ist reif für die Piste
Elia möbelt den Renault Mégane RS auf

Flottes wird noch flotter durch Elia Tuning des aktuellen Megane RS. Elia legt beim mit serienmäßig 265 PS nicht gerade schwächlichen Renault Mégane RS in Sachen Optik und Leistung nach.

PR_2014-11_Megane3RSTourDeCorse

Nach dem Renault Mégane RS Tuning der Franken wartet le Hot Hatch als „Tour De Corse 300“ mit satten 222 kW/302 PS Leistung und einem um 48 auf 418 Nm gewachsenen Drehmoment auf. Als verantwortungsbewusster und zertifizierter Renault Tuner liefert Elia den Kit selbstverständlich mit TÜV-Freigabe. TÜV und Umbau sind für sämtliche bislang lancierten Mégane RS-Modelle verfügbar – von der ersten Variante mit 184 kW/250 PS bis zur aktuellen Trophy-Ausführung mit 201 kW/275 PS.

Elia empfiehlt für den Mégane RS Tour De Corse 300 ein Gewindefahrwerk

Die Leistungssteigerung des Renault Mégane RS umfasst die Montage eines größeren Hochleistungs-Ladeluftkühlers in Kombination mit einer neu entworfenen Auspuffanlage und einem Zusatzsteuergerät sowie Sportluftfilter. Mit 3.000 Euro einschließlich Montage fällt dieses Renault Tuning durchaus erschwinglich aus. Elia rät ferner zu einem Gewindefahrwerk, soll der Mégane RS Tour De Corse 300 auch ab und an die Rennstrecken unsicher machen; genügend Restkomfort für den Straßeneinsatz ist durch zahlreiche Verstellmöglichkeiten garantiert.

Optische Highlights für den Renault Mégane RS

Den Mégane RS Tour De Corse 300 Zeitlos komplettieren attraktive Elia Lombartho-Alufelgen, entweder im 18- oder 19-Zoll-Format, während Frontspoiler und Heckdiffusor von STC den dynamischen Auftritt akzentuieren. Alle Renault Mégane Teile können bei Elia auch einzeln geordert werden. Der Gesamtumbau des Renault Mégane RS schlägt einschließlich Montage und Lack abhängig von der Rädergröße mit mindestens 8.500 Euro zu Buche.

Bild: der Renault Mégane RS TourDeCorse300 ©ELIA Tuning & Design AG