Was droht bei Fahren mit abgemeldetem Auto?

Nach dem Auto Abmeldung fährt der Wagen nur noch auf dem Hänger
Was droht bei Fahren mit abgemeldetem Auto?

Sie fahren mit abgemeldetem Auto? Dann hoffen Sie mal, dass sie nicht in eine Verkehrskontrolle geraten – denn ungeschoren kommen Sie definitiv nicht davon: Während sich Ihr Bank-Kontostand verringert, nimmt der Ihre Punktekontos in Flensburg zu.

Eje-Gustafsson

Das alte Auto steht hinterm Haus und muss nur mal Kurz in die Werkstatt, damit es wieder läuft? Schnell andere Nummernschilder dran, damit sich niemand an der entwerteten TÜV-Plakette stören kann und los geht’s! Prima Idee, so machen Sie sich nicht nur des Fahrens mit einem abgemeldeten Auto schuldig, für das kein Versicherungsschutz bestand, sondern auch noch der Urkunden-Fälschung durch den Kennzeichen-Missbrauch. Für ersteres Delikt hält der Punkte-Katalog in Flensburg in der Positionsnummer 175 folgendes bereit: Kraftfahrzeug oder Kraftfahrzeuganhänger ohne die erforderliche EG-Typgenehmigung, Einzelgenehmigung oder Zulassung auf einer öffentlichen Straße in Betrieb gesetzt, ein Punkt, eine Eintrag in der Fahrerlaubnis-auf-Probe-Kategorie A (schwerwiegende Zuwiderhandlung), 70 Euro Regelsatz, aber immerhin kein Fahrverbot. Was Ihnen fürs Fahren mit abgemeldetem Auto und nicht zum Fahrzeug gehörigen Nummernschild droht, hängt nicht vom KBA, sondern vom jeweiligen Richter ab.

Fahren mit abgemeldetem Auto können Sie nur auf privatem Gelände

Ein nicht zum Fahrzeug gehöriges Kennzeichen am Auto kann Sie neben dem Vorwurf der Urkundenfälschung auch den Vorwurf der Steuerhinterziehung aussetzten – immerhin zahlen Sie für den mit falschen Nummernschild ausgestatteten Wagen zur Zeit der Benutzung keine Kfz-Steuer. Dies ist genau wie die Urkundenfälschung eine Straftat, über deren Ahndung nicht das KBA in Flensburg, sondern ein lokales Gericht zu urteilen hat. Diesen Umstand sollten Sie also ebenfalls bedenken, fahren Sie mit abgemeldetem Auto auf öffentlichem Straßenland umher. Beim Fahren mit abgemeldetem Pkw auf Privatgrundstücken können sich allenfalls die Nachbarn über ruhestörenden Lärm beschweren.

Nach der Auto-Abmeldung legal unterwegs – so geht es

Wenn Sie das Fahren mit abgemeldetem Auto vermeiden wollen, besorgen Sie sich einfach bei der hierfür zuständigen Behörde ein Kurzzeitkennzeichen. Damit können Sie Fahrzeugüberführungen, Prüfungs- und Probefahrten vornehmen, um etwa nach einer Auto-Abmeldung den Wagen zum Restauraor zu bringen. Genutzt werden dürfen diese Kennzeichen nur mit einem einzigen Fahrzeug. Als Besonderheit ist bei diesen Kennzeichen keine gültige Bescheinigung für eine bestandene AU und HU erforderlich. Auch von den Regelungen in Bezug auf Umweltzonen Umweltplakette sind diese Kennzeichen ausgenommen, Sie dürfen sich also frei bewegen. Die Kurzzeit-Nummer gilt für höchstens fünf Tage, der letzte Tag der Gültigkeit ist auf gelbem Grund rechts außen angegeben. Oben steht der Tag, in der Mitte der Monat und unten das Jahr, jeweils in zweistelliger Angabe. Danach ist das Kennzeichen ein Fall für die Altblech-Sammlung, denn andernfalls würden Sie ja wieder mit abgemeldetem Auto fahren.

Bild: Ohne Zulassung dürfen Sie nur auf Privatstraßen ©flickr/Eje Gustafsson